We are a software consultancy based in Berlin, Germany. We deliver
high quality web apps in short timespans.

Upstream Agile GmbH

10 Wege in die Erfolglosigkeit

February 16, 2007 by alex

hand stop

guy kawasaki hat in der kiste gekramt und einmal die zehn duemmsten wege, mit einer Webanwendung zu scheitern, niedergeschrieben. darunter finden sich aergernisse wie zu lange urls, usernahmen ohne @-zeichen oder sofortiger registrierungszwang, aber auch absolute blocker wie “internet explorer 5.5 only” oder nicht lesbare captchas. hm, und eigentlich sind es auch vierzehn punkte, und nicht zehn, aber egal. mir sind auch noch ein paar eingefallen (unsortiert):

bugs in production

nichts ist erfrischender, als eine error 500-seite bei der anmeldung oder nicht funktionierende submit-buttons. beliebt sind auch inkonsistente informationen, z.b. startseite: du hast 3 neue nachrichten, klick auf den entsprechenden link, postfach: keine nachrichten vorhanden. je nachdem, wie weit solche fehler in die zentralen funktionen einer anwendung reichen, war dieser besuch dann unter umstaenden der letzte. konkurrenz-sites erleichtern den wechsel natuerlich ungemein.

formulare

“bitte fuellen sie vor der anmeldung dieses formular mit 30 feldern aus. die als eingabe erlaubten werte unterliegen diversen beschraenkungen, die aber erst nach dem absenden bekanntgegeben werden”. geht gar nicht. ein einzelnes textfeld ist da gleich viel sympathischer.

langweiliges design

naja, kommt auf den zweck der seite an, aber das design ist nunmal aushaengeschild einer site. einer seite mit gelbem hintergrund und pinker schrift traut man einfach nix zu, sorry. mit runden ecken, farbverlaeufen und tollen schriften ist man auf jeden fall auf der sicheren seite ;)

featuritis

was bei haushaltsgeraeten und kuechenmaschinen bestimmt toll ist (der waschkuehlende toaster mit eingebauter zahnbuerste), taugt im digitalen gut zur abschreckung. angenehme freiraeume auf den seiten muessen mit jedem hinzugewonnenen feature immer kleiner und gequetschter werdenden links weichen, bis es dann irgendwann so aussieht.

lange ladezeiten

mit dem erfolg kommt die serverlast. minutenlange ladezeiten und timeouts nerven ganz gewaltig, und man sieht sich schnell nach alternativen um.

ach ja. ausnahmen bestaetigen wie immer die regeln. studivz hat’s schliesslich trotzdem geschafft :) und demnaechst koennt ihr uns die genannten punkte dann bei unseren eigenen projekten um die ohren hauen. und ein paar mehr punkte lassen sich bestimmt auch noch finden.